Nicht Nichts

Da steht die Blume
Im Schein der Lichter
Alt und blass
Geht ihre Zeit dahin

Im Gedanken die Blüten
Blätter den Stiel verholzen sehen
Kann nur geübtes Auge
Und waches Gemüt

Lebendiges erkennen

Glück und Frieden
Trägt den Schein
Schöner Blumen mit

Auch der Alten

Tag Eins

Nun habe ich nach langem Denken einen Freund gebeten, mir eine Form der Öffentlichkeit zu schenken, in der ich mich traue. Dieser Blog könnte es sein.